"Beziehung zwischen Hirten und Gemeinde" (1. Petr 5, 2-4; Hebr 13,17) ()

Matthias WelzMatthias Welz, 14. Oktober 2018
Teil der Wachsen, reifen & die Gemeinde Serie

Braucht eine Gemeinde überhaupt eine Leitung? Jesus sagt doch: „Einer ist euer Meister; ihr aber seid alle Brüder“ [Mt 23,8]. Zudem haben wir alle doch denselben Heiligen Geist, der uns leitet!
Bereits im AT berief Gott Menschen um sein Volk zu führen (Mose, Aron, Josu-a). Danach fehlte eine klare Leitung des Volkes. Das Motto lautete: „Ein jeder tat, was ihn recht dünkte“ (Ri 21,25) und führte zum inneren und äusseren Zerfall Israels. In Spr 29,18 steht: „Wo keine Weisung (Leitung) da ist – verwil-dert das Volk!“
Petrus wurde später von Jesus zum ersten Leiter der NT-Gemeinden berufen [Mt 16,18]. In 1. Petr 5,1-4 wird deshalb eine geistlich-menschliche Leiterschaft in der Gemeinde vorausgesetzt. Die Frage ist, wie diese gestaltet werden soll?:


Dokumente zur Predigt:
Adobe Acrobat