Familienhilfe der FEG Thayngen

Für kurzfristige Hilfeanfragen kontaktiere bitte eine der Koordinationspersonen, siehe Visitenkarte.

Die Familienhilfe FEG Thayngen hilft, wenn in Familien der FEG ein Elternteil ausfällt oder an die Belastungsgrenze stösst (z.B. Wochenbett, Unfall, Krankheit, Erschöpfung oder Todesfall). Die ehrenamtlichen HelferInnen leisten über einen befristeten Zeitraum (ca. drei bis vier Wochen) Unterstützung im Familienalltag. Der Schwerpunkt der Einsätze liegt in der Kinderbetreuung, dem Zubereiten von Mahlzeiten und allfälligen Haushaltsarbeiten.

Die Familienhilfe lebt davon, dass sich möglichst viele nach ihren Möglichkeiten einbringen. Daher ist es hervorragend, wenn laufend Leute dazu bereit sind, in Notsituationen für andere einzuspringen. Natürlich werden die Koordinationspersonen in jedem Fall stets auf ihre Helfer zugehen und klären, wer zum jeweiligen Zeitpunkt was leisten kann. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Neben kurzfristigen Einsätzen kann ein Familienhelfer natürlich auch anbieten, langfristige Entlastung zu bieten. Bitte nutzt den Vordruck “Steckbrief Familienhelfer” und gebt diesen ausgefüllt bei einer der Koordinationspersonen ab.